Arbeiten nach Unwetter

Auch am Montag, den 8. Juni unterstützten wir bei den Aufräumarbeiten nach dem starken Unwetter des Vortags. Beim Umspannwerk Loosdorf musste ein Raum ausgepumpt werden. Nach dem Einsatz wurden am Nachmittag alle Geräte von Schlamm und Verschmutzungen gereinigt und die Einsatzbereitschaft hergestellt.

Galerie: T1 Unwetter Umspannwerk Loosdorf
20200608_142412.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Mehrere Einsätze nach Unwetter

Am Sonntag, den 7. Juni kam es am Abend zu einem starken Unwetter in unserem Einsatzgebiet und der näheren Umgebung. Innerhalb kurzer Zeit fiel eine enorme Regenmenge, die vom Erdreich nicht aufgenommen werden konnte.

In Folge des starken Gewitters wurden wir dann um 17:45 Uhr zu einem Einsatz nach Merkendorf alarmiert. Da einige Kameraden bereits im FF Haus waren, konnten wir innerhalb kürzester Zeit zum Einsatzort fahren. Dort angekommen wurde gegen das Wasser und den Schlamm, die in zwei Innenhöfe eingedrungen waren angekämpft. Da nur ein Fahrstreifen befahrbar war musste zusätzlich der Verkehr geregelt werden.

Unwetter Merkendorf

Nachdem die Arbeiten am Einsatzort in Merkendorf abgeschlossen waren musste an einem zweiten Einsatzort die L5340 von Schlamm befreit werden. Im Anschluss rückten wir ins Feuerwehrhaus ein, reinigten die Geräte und stellten die Einsatzbereitschaft her.

Unwetter L5340

Nur wenige Minuten später heulten erneut die Sirenen. In Schallaburg vermurte der Schlamm eine Hauszufahrt und drang über den Lichtschacht in den Keller des Hauses ein. Auch dort wurden Auspumparbeiten durchgeführt.

Unwetter Schallaburg

Nachdem wir erneut ins FF Haus eingerückt waren, wurden wir zur Unterstützung der Auspump- und Aufräumarbeiten nach Inning nachalarmiert.
Die FF Roggendorf war dort mit dem HLF3 noch bis 01:45 Uhr im Einsatz und unterstützte beim Beseitigen der Schlammmassen.

Galerie: T 1 Unwetter Inning
20200607_234626.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schwerer Verkehrsunfall mit vermutlich eingekl. Person (T2) auf der L5342

Am Donnerstag, den 23. April 2020 wurden wir um 18:01 Uhr zu einem schweren Verkehrsunfall mit vermutlich eingeklemmter Person (T2) auf die L5342 alarmiert.
Aus bislang unbekannter Ursache waren 2 Fahrzeuge in diesen Unfall beteiligt. Bei Eintreffen der Feuerwehren wurde die unbestimmten Grades verletzte Person bereits vom Rettungsdienst versorgt, die glücklicherweise nicht eingeklemmt war.
Nach der Freigabe durch die Polizei wurden die schwer beschädigten Fahrzeuge geborgen und sicher abgestellt. Weiters wurden ausgeflossene Betriebsmittel gebunden und die Fahrbahn gereinigt. Die L5342 musste im Einsatzbereich aufgrund der Bergungsarbeiten für rund 1 Stunde gesperrt werden. Im Einsatz waren die Feuerwehren Anzendorf, Schollach und Roggendorf. Weiters war die Rettung (RTW, NEF) und die Polizei vor Ort.
Nach rund 1,5 Stunden konnte der Einsatz beendet werden und die Einsatzbereitschaft wurde aufgrund der Corona-Pandemie im Besonderen (Desinfektion usw.) wieder hergestellt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information Veranstaltungen 2020 (Covid-19)

Information Covid-19 FF Roggendorf

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Information Covid-19 Coronavirus

Aus aktuellen Anlass, ein Informationsschreiben vom Landesfeuerwehrverband Niederösterreich.

Wir bitten um Einhaltung der Einschränkungen!!!

https://www.noe122.at/feuerwehrmedizinischer-dienst/coronaplakat_01_2020.pdf

https://www.noe122.at/feuerwehrmedizinischer-dienst/covid-19-plakat-2-2020.pdf

Weitere Informationen:
https://www.bmi.gv.at/news.aspx?id=7438416C4E7762504B54413D&cat=Corona-Virus

https://www.schollach.at/Wichtige_Informationen_-_Coronavirus

Galerie: Covid-19 Coronavirus
899013_352e379f6a324bf8b3a2e1534c122e7cmv2.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
vorige Seite nächste Seite

 WC Wagenverleih  Bürgerinfo
FF-Roggendorf
Dorfstraße 9
3382 Roggendorf
Tel: 02754/6215

ffroggendorf12221@gmail.com

Kdt. Ing. Markus Schaberger
0664/1513969
Kdt.Stv. Martin Sterkl
0664/8738485
Einsätze NÖ TOPlist
FREIWILLIGE FEUERWEHR ROGGENDORF