Baum über Straße (T1)

Am Donnerstag, den 14.März 2019 wurden wir um 05:26 Uhr erneut zu einem "Sturmschaden (T1)" auf die Schallaburg alarmiert.
Am Einsatzort eingetroffen fanden wir einen Baum vor, der die komplette Straße blockierte.
Innerhalb weniger Minuten wurde der Baum gemeinsam mit der FF- Anzendorf mittels Kettensäge zerkleinert und von der Straße entfernt. Anschließend wurde noch die Fahrbahn gereinigt, ehe man die Straße für den Verkehr wieder freigeben konnte. Nach rund 30 Minuten konnten wir die Einsatzbereitschaft wieder herstellen.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Baum über Straße (T1)

Am Faschingsdienstag, dem 05.03.2019 wurden wir um genau 00:52 Uhr zu einem technischen Einsatz gerufen. Ein Baum konnte den starken Windböen nicht standhalten und fiel, auf Höhe der Zufahrt zur Schallaburg, auf die Straße.
Der Baum wurde in kürzester Zeit von der Straße entfernt und danach konnte die Einsatzbereitschaft wieder hergestellt werden.

Galerie: Baum über Straße (T1)
IMG-20190305-WA0000.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

UA Atemschutzübung „FF Schollach“

Am Donnerstag den 28.02.2019 fand die erste UA Atemschutzübung des UA Loosdorf bei der FF Schollach statt.
Es gab hier für die anwesenden Atemschutzgeräteträger jeweils drei Stationen zu bewältigen, wobei diese seitens der FF Schollach gut ausgearbeitet sowie vorbereitet waren.
Die Stationen waren
- Innenangriff mittels C-Hohlstrahlrohr inkl. Türcheck und Schlauchmanagement
- Einsatz einer Wärmebildkamera
- Personensuche sowie Rettung aus einem verrauchten Kellerabteil Insgesamt waren 6 ATS- Trupps an der Übung beteiligt.
Die Übungsnachbesprechung zeigte einmal mehr auf, dass das richtige Vorgehen im Innenangriff und ein gutes Schlauchmanagement sehr wichtig ist sowie der richtige Einsatz einer Wärmebildkamera einen Zeitgewinn beim Aufspüren von Personen sowie Wärmequellen (Brandherde) mit sich bringt.

Das KDO der FF Roggendorf bedankt sich bei ihren ATS-Trägern für die Teilnahme!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Gesamtübungen HLF3

Das Thema der zuletzt stattgefundenen Gesamtübung der drei Feuerwehren der Gemeinde Schollach war wieder einmal das neue HLF3 der FF Roggendorf.
Bei der ersten Gesamtübung im Jahr 2019, die am 25.01.2019 im FF Haus Anzendorf stattgefunden hat, wurde das HLF3 einmal grundlegend vorgestellt und von allen anwesenden Kameraden der drei Feuerwehren besichtigt sowie die vorhandenen Ausrüstungsgegenstände durchgesprochen, sprich was kann alles mit dem neuen Einsatzfahrzeug an Einsatzszenarien abgedeckt werden.
Dabei wurden in 2 Gruppen von Kamerad Stefan Sterkl sowie Markus Schaberger die wichtigsten Punkte am HLF3 erklärt.

Beim 2. Termin, welcher im FF Haus Roggendorf stattfand, ging es schon ins Detail.
Es wurden drei Stationen aufgebaut bei denen die anwesenden Kameraden sich schulungsmäßig, grundlegend mit den Einsatzgeräten vertraut machen konnten bzw. sich mit der richtigen Handhabung auseinandersetzen konnten.
Die Stationen waren
1. Hydraulischer Rettungssatz inkl. Rettungszylinder
Handhabung, Gerätewechsel, Aggregate Bedienung, Bereitstellungsplane- Bereitstellungsraum, etc.

2. Hebekissen
Handhabung, Verwendung der Steuerorgane, Aufbau und Positionierung am Unfallfahrzeug, etc.
Unterschiede bei den vorhandenen Hebekissen (1bar- Geräte zu den 12bar Geräten, etc.) Rohrdichtkissen

3. Korbschleiftrage + 4 teilige Steckleiter + Verbindungsteil
Kennenlernen des neuen Rettungsgerätes der Korbschleiftrage, Einsatzgebiete, Vor- Nachteile gegenüber Spineboard, kombinierte Verwendung Schaufeltrage-Spineboard-Korbschleiftrage
Verwendung, Einsatz einer Steckleiter inkl. Verbindungsteil als Rettungsgerät aus Höhen und Tiefen

Das weitere Ziel ist es nun, die so im Trockenen geübten Handgriffe an den einzelnen Gerätschaften im Zuge der nächsten Gesamtübungen (Einsatzübungen) realitätsnahe umzusetzen um zu einem Übungserfolg sowie Lernziel zu kommen.

Das KDO der FF Roggendorf bedankt sich bei den einzelnen Kameraden die sich als „Ausbilder“ bei den Stationen zur Verfügung gestellt haben sowie bei allen Teilnehmern für das große Interesse am neuen Einsatzfahrzeug HLF3.
Natürlich kam bei beiden Terminen die Kameradschaftspflege nicht zu kurz, der Ausklang der Schulungsübungen fand jeweils bei einer gemütlichen und leckeren Jause statt.

Galerie: Gesamtübung Roggendorf
20190222_194424.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schadstoffschulung 2019

Am Freitag, dem 08.02.2019 fand im FF Haus Roggendorf die zweite Übung des Jahres 2019 statt. Dabei handelte es sich um eine Schulung mit dem Schwerpunkt gefährliche Stoffe.

Im Theorieteil wurden die Regeln für den Schadstoffeinsatz, Kennzeichnungen von Gefahrgut im Transportwesen und die Einsatzhygiene wiederholt. Weiters wurde der Ablauf der Not-Dekontamination erklärt.

Beim Praxisteil in der Fahrzeughalle wurde erklärt welche Ausrüstungsgegenstände, z.B.: Auffangwannen, Ölbindemittel, Abdichtplanen für den Schadstoffeinsatz in unserem neuen HLF3 zur Verfügung stehen und wo sie zu finden sind. Speziell wurde das richtige An-und Ablegen der neuen Schutzanzüge der Schutzstufe 2 geübt. Insgesamt nahmen 10 Mann an der Schulung teil.

Nach einer kurzen Übungsnachbesprechung ging man zum gemütlichen Teil mit einer kleinen Jause über.
Bilder folgen:

Galerie: Schadstoffschulung 2019
IMG_20190208_195615.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
vorige Seite nächste Seite

 WC Wagenverleih  Bürgerinfo
FF-Roggendorf
Dorfstraße 9
3382 Roggendorf
Tel: 02754/6215

ffroggendorf12221@gmail.com

Kdt. Ing. Markus Schaberger
0664/1513969
Kdt.Stv. Martin Sterkl
0664/8738485
Einsätze NÖ TOPlist
Nächster Termin: Freitag 26.April, Technische Übung - richtiges Arbeiten mit Leitern (Steck- und Schiebeleitern), Treffpunkt 19 Uhr im FF Haus Roggendorf