Gesamtübung in Schollach

Bericht folgt!

Galerie: Gesamtübung in Schollach
20180420_193009.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Atemschutzübung in Loosdorf

Am Donnerstag, den 05. April 2018 fand die UA-Atemschutzübung in Loosdorf statt.
Übungsannahme war ein Brand in einem Firmengebäude mit einer vermissten Person. Die ATS-Trupps mussten das teilweise verrauchte Objekt durchsuchen und anschließend die Menschenrettung mittels Bergetuch durchführen.

Galerie: ATS-Übung
Loosdorf

IMG_20180405_192518.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterputz

Am Karsamstag, dem 31.März fand der diesjährige Osterputz im Feuerwehrhaus Roggendorf statt. Von den Fahrzeughallen bis zu den Sanitärräumen erstrahlt das Feuerwehrhaus nun in frischem Glanz.
Danke an die fleißigen Helfer!

Galerie: Osterputz
IMG_20180331_085400.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Winterschulung 2018

Am Freitag den 23.03.2018 wurde der UA Loosdorf zur Winterschulung ins FF Haus Loosdorf eingeladen. Das Thema der diesjährigen Winterschulung war „KFZ mit alternativen Antrieben“.
Unter der Leitung von HBI Johannes Wabro sowie den beiden Vortragenden ASBFMD Gregor Mittelstrasser und Kamerad Peter Hechl wurde uns allerhand wissenswertes über die Gefahren von Fahrzeugen mit alternativen Antrieben (Flüssiggas, Erdgas, Elektro und Wasserstoff) erzählt sowie anhand von Fotos den Einbauort der dementsprechenden Tanks bzw. Batterien gezeigt. Weiters wurde noch das Thema Rettungskarten angesprochen und einige Beispiele gezeigt.
Letztendlich erleichtert eine solche Rettungskarte das Erkunden bei einem KFZ und der GRKDT erhält durch sie wichtige zusätzliche Informationen. Nach einer guten Stunde Vortrag ließen wir den Abend bei einer kleinen Jause in Adi‘s Hütte ausklingen.
Die FF Roggendorf bedankt sich bei den Vortragenden Kameraden nochmals für die Abhaltung der Winterschulung!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf LM Ernst Greschner

Der Schock sitzt in allen von uns sehr tief und wir können es gar nicht richtig begreifen, dass unser Kamerad Ernst Greschner nicht mehr unter uns ist.
Ein äußerst beliebter Mensch ist von uns gegangen, aber er ist uns nicht genommen worden, denn er wird in unseren Erinnerungen lebendig bleiben. Ernst hinterlässt eine leuchtende Spur in unserem Leben und es sei ein kleiner Trost für uns, dass wir ihn ein Stück auf seinem Weg begleiten durften.

Abschied nehmen ist immer eine schmerzliche Sache.
Es schmerzt aber ganz besonders, wenn der Abschied so plötzlich und unerwartet sein muss und wenn ein Mann zu Grabe getragen wird, der uns nicht nur als Kamerad und Weggefährte, sondern darüber hinaus auch als sehr guter Freund über viele Jahre verbunden war.

Kamerad Ernst Greschner trat am 6. Jänner 1978 in die Freiwillige Feuerwehr Roggendorf ein. Im Jahr 1979 erwarb er bei den LFLB in Stockerau das Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze und ein Jahr danach das Silberne Feuerwehrleistungsabzeichen bei den LFLB in Laa/Thaya. 1980 absolvierte er den Grundlehrgang und zwei Jahre später den Atemschutzlehrgang.

Für seine Verdienste im Feuerwehrwesen sowie für seine stetige Bereitschaft etwas für das Wohl unserer Mitmenschen sowie der Feuerwehr zu tun, erhielt Kamerad Ernst Greschner 2003 das NÖ Verdienstzeichen für 25- jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen, sowie im Jahr 2008 das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze seitens des Landesfeuerwehrverbandes verliehen.

Kamerad Ernst Greschner war von Beruf Maurer bzw. Schalungsbauer. Er war dadurch bei allen Bautätigkeiten in unserer Feuerwehr sehr aktiv beteiligt und übernahm hier meist die federführende Koordination. So war er bereits 1984 beim Bau des neuen Feuerwehrhauses beschäftigt sowie über die Jahre hindurch bei vielen weiteren Umbauten, Sanierungen und Erweiterungen am Feuerwehrhaus sowie an unserem Heurigenlokal tätig. Viele Ideen und vor allem freiwillige Arbeitsstunden von ihm sind in diese Projekte eingeflossen und haben dadurch unserer Feuerwehr mehr als geholfen.

Ein großes Anliegen war ihm natürlich auch unser traditioneller Feuerwehrheuriger, bei dem er seit über vier Jahrzehnten tatkräftig mitgeholfen hat. Ernst war bei den Vorbereitungsarbeiten für den Heurigen immer ein zuverlässiger Helfer und auch während des Heurigen machte er so manche Sonderschicht, wenn einmal Not am Mann war. Wenn man es so sagen darf, war er eigentlich der Küchenchef bei der FF. Da er leidenschaftlich gerne kochte, verwöhnte er uns mit so manchem Gusto Stückchen oder überraschte uns mit leckeren Eigenkreationen.

Kamerad Ernst Greschner war weiters ein langjähriges Mitglied des erweiterten Kommandos. In diesem Gremium war er ein sehr wertvoller Ideenbringer bzw. ließ er seine langjährigen Erfahrungen bei so manchen Entscheidungen, zum Wohle der FF-Roggendorf, einfließen. Wir genossen immer mit Ernst die Kameradschaft sowie das gesellige Beisammensein in einer gemütlichen Runde.
Zuletzt war dies bei unserer heurigen Jahreshauptversammlung am 6.Jänner der Fall.
Es ist einfach unfassbar, dass wir nur acht Wochen später von dir Abschied nehmen müssen.

Lieber Ernstl!
In meinem und im Namen deiner Kameraden der FF Roggendorf sage ich dir in tiefer Trauer, aber auch in Dankbarkeit „Lebe wohl!“. Danke für deinen Einsatz, danke für deine geleistete Arbeit, danke für dein großes Engagement, danke für deine Pflichterfüllung und Zuverlässigkeit, danke für deine Kameradschaft und danke, dass du über 40 Jahre deines Lebensweges mit uns gegangen bist.
Dein Leben und Wirken wird immer als leuchtendes Vorbild in uns lebendig bleiben.
Wir werden dich nie vergessen!

Zum Abschied möchte ich dir ein letztes Mal als Freund und als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Roggendorf unseren Gruß zurufen:

Gut Wehr!

Galerie: Nachruf LM Ernst Greschner
parte.JPG
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
vorige Seite nächste Seite

 WC Wagenverleih  Bürgerinfo
FF-Roggendorf
Dorfstraße 9
3382 Roggendorf
Tel: 02754/6215

ffroggendorf12221@gmail.com

Kdt. Ing. Markus Schaberger
0664/1513969
Kdt.Stv. Martin Sterkl
0664/8738485
Einsätze NÖ TOPlist
Funkübung am Mittwoch, den 25. April 2018. Treffpunkt: 19:15 Uhr FF Haus Roggendorf.