Frohe Ostern!

Frohe Ostern!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Übung Gerätekunde

Am 13. April wurde bei einer Übung die Bedienung der Pumpen und Aggregate wiederholt. Im Stationsbetrieb zwischen zwei Fahrzeugen konnten alle Anwesenden die notwendigen Schritte proben und wiederholen, um im Einsatzfall rasch und kompetent reagieren zu können.

Galerie: Übung Gerätekunde
IMG_20220412_193830.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Osterputz 2022

Am Samstagvormittag, des 9. Aprils fanden sich einige Kameraden im FF Haus Roggendorf ein, um nach langer COVID-bedingter Pause wieder den traditionellen Osterputz durchzuführen. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Säuberung der Fahrzeughalle und Spinde, aber auch auf die Reinigung der Innenräume wie Sitzungsraum, Küche, Sanitäranlagen und Büro gelegt. Vielen Dank an die Kameraden für die diesjährige Mithilfe!

Galerie: Osterputz 2022
IMG_20220409_092700.jpg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Hilfsaktion Ukraine

Staatlich organisierte Hilfsaktion für die ukrainischen Feuerwehren.
Durch die aktuellen Kriegshandlungen sind die ukrainischen Feuerwehren derzeit extrem gefordert. Aus diesem Grund organisiert der NÖ Landesfeuerwehrverband Hilfstransporte für Feuerwehrausrüstungsgegenstände nach Polen an die Grenze zur Ukraine. Die FF Roggendorf beteiligte sich an der Hilfsaktion und spendete ausgemusterte, aber voll funktionsfähige Atemschutzgeräte und Masken, sowie hydraulisches Rettungsgerät mit Spreizer und Schere. Am Freitag, dem 18.März wurde alles verpackt und für den Weitertransport in das NÖ Feuerwehr- und Sicherheitszentrum nach Tulln gebracht. Mögen die Ausrüstungsgegenstände weiterhin gute Dienste leisten!

Galerie: Hilfsaktion Ukraine
WhatsAppImage2022-03-18at09.17.02a.jpeg
-----------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nachruf LM Franz Greschner

Trauerrede / LM Franz Greschner / 22.12.2021 Hochwürdiger Herr Pfarrer! Tieftrauernde Familie! Liebe hier versammelte Trauergemeinde!

Wir haben uns heute hier versammelt um den Verlust eines um unsere Feuerwehr sehr verdienten Mannes zu beklagen. Kamerad Franz Greschner ist seit 09. Dezember nicht mehr unter uns.
Es schmerzt ganz besonders, wenn der Abschied so plötzlich und unerwartet ist und wenn ein Mann zu Grabe getragen wird, der uns nicht nur als Kamerad und Weggefährte, sondern darüber hinaus auch als sehr guter Freund über viele Jahre hinweg mit uns verbunden war.

Kamerad Franz Greschner trat am 6. Jänner 1972 in die Freiwillige Feuerwehr Roggendorf ein. Im Jahr 1974 erwarb er bei den LFLB in Mistelbach die Feuerwehrleistungsabzeichen in Bronze sowie in Silber. Nach dem erfolgreichen Absolvieren des Grund-Lehrgangs 1974, folgten noch der Maschinisten-Lehrgang sowie der Atemschutzgeräteträger-Lehrgang. Franz Greschner hatte von Beginn an große Freude an dem Mitwirken in der Wettkampfgruppe sowie an der Ausbildung von jungen Feuerwehrkameraden. Er zeigte im Laufe seiner aktiven Zeit so manchen Kameraden bzw. so mancher jungen Wettkampfgruppe wie man als Maschinist schnell und einfacher seine Handgriffe durchführen kann. Von 2001 bis 2013 war Franz Greschner in unserer Feuerwehr als Fahrmeister sowie parallel bis 2015 noch als Zeugmeister tätig.

Für seine Verdienste im Feuerwehrwesen sowie für seine stetige Bereitschaft etwas für das Wohl unserer Mitmenschen sowie der Feuerwehr zu tun, erhielt Kamerad Franz Greschner 1985 das Verdienstzeichen 3. Klasse in Bronze, 1997 das NÖ Verdienstzeichen für 25.-jährige, 2012 für 40.-Jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen des Landesfeuerwehrverbandes verliehen. Im kommenden Jahr 2022 wäre ihm das Verdienstzeichen für 50.-jährige Tätigkeit im Feuerwehr- und Rettungswesen verliehen worden, aber leider ist dies nicht mehr möglich.

Kamerad Franz Greschner war gelernter Mechaniker sowie Magazineur. Er ist daher bei vielen Reparaturen und Servicearbeiten an unseren Feuerwehrfahrzeugen sowie motorbetriebenen Einsatzgeräten federführend tätig gewesen bzw. brachte er durch sein enormes Fachwissen kombiniert mit Hausverstand so machen Motor wieder ins Laufen. Seine Stärken waren, sehr genau zu arbeiten, sowie immer einen Lösungsweg zu suchen und zu finden. Franz Greschner war auch bemüht, dieses Wissen auch an interessierte Kameraden weiterzugeben.

Als ein echter Maschinist mit Leib und Seele wird Franz Greschner uns ewig in Erinnerung bleiben. Wurde ein LKW mit Kran benötigt so kümmerte sich Franz darum den passenden LKW von seinem Arbeitgeber auszuleihen und wir konnten dadurch so manche Bautätigkeit, wie z.B. dem Zubau des FF Hauses, Dachsanierung beim Heurigenlokal, diverse Transportfahren, viel effizienter und einfacher erledigen. Ebenfalls verhielt es sich mit Werkzeugen aller Art. Wurde ein nicht alltägliches Sonder-Werkzeug benötigt, so kümmerte sich Franz darum dieses zu organisieren bzw. stellte er es meist aus seinem privaten Besitz für den jeweiligen Zweck der Allgemeinheit zur Verfügung.

Durch eben diese seine Liebe am Tüfteln, Ausprobieren und Arbeiten mit allen Werkstoffen wurde Franz im Laufe der Zeit zu einem wahren Konstruktionsgenie. Eines seiner letzten Eigenkonstruktionen für unsere Feuerwehr waren zwei Roll-Container (1x Schlauchcontainer, 1x Notstromcontainer) für Einsatzmaterialien, welche er aus alten Teilen unseres außerdienstgestellten RLFA1000 fertigte und uns seitdem gute Dienste erweisen.

Ein weiters großes Anliegen war ihm natürlich auch unser traditioneller Feuerwehrheuriger, bei dem er seit über vier Jahrzehnten tatkräftig mitgeholfen hat. Franz war seit 2007 der Organisator der Griller und kümmerte sich ganz speziell um das Hendlgrillen sowie, wie kann es denn auch anders sein, um alle technischen Belange rund um den Feuerwehrheurigen. Speziell am Freitagabend vor Pfingsten ging er alle Bereiche nochmals ab und kontrollierte die Geräte, ob eh alles vollständig und funktionstüchtig ist.
Seine Kameraden reifen ihm oft zu: „Geh Brando, jetzt sitz de her zum Jausna“, aber Franz zog seine Inspektionsrunde durch, denn er wollte Gewissheit haben, dass auch wirklich alles passt und das Feuerwehrfest reibungslos abgehalten werden kann.

Auch wenn ihm die letzten Jahre sein Gesundheitszustand des Öfteren zu schaffen machte, seinen Dienst als Hendlgriller ließ er trotzdem nie aus.

Kamerad Franz Greschner war weiters ein langjähriges Mitglied des erweiterten Kommandos. In diesem Gremium war er ein sehr wertvoller Ideenbringer bzw. ließ er seine langjährigen Erfahrungen bei so manchen Entscheidungen, zum Wohle der FF-Roggendorf, einfließen.

Mit „Brando“, so wurde Franz nämlich in unserer Feuerwehr genannt, genossen wir sehr seine Kameradschaft sowie das gesellige Beisammensein in so mancher gemütlichen Runde. Dabei versuchte Brando so manches Fachwissen aber auch persönliche Lebenserfahrungen an jüngere Kameraden weiterzugeben. Ja das war eben Brando, ein Kamerad, der im Hintergrund immens viel Wertvolles für die Feuerwehr Roggendorf geleistet hat, aber sich nie in den Mittelpunkt gedrängt hat.

Lieber Brando! In meinem und im Namen deiner Kameraden der FF Roggendorf sage ich dir in tiefer Trauer, aber auch in Dankbarkeit „Lebe wohl!“

Danke für deinen Einsatz, danke für deine geleistete Arbeit, danke für dein großes Engagement, danke für deine Pflichterfüllung und Zuverlässigkeit, danke für deine Kameradschaft und danke, dass du 50 Jahre deines Lebensweges mit uns gegangen bist.

Dein Leben und Wirken werden immer als leuchtendes Vorbild in uns lebendig bleiben. Wir werden dich nie vergessen!

Zum Abschied möchte ich dir ein letztes Mal als Freund und als Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Roggendorf unseren Gruß zurufen:

Gut Wehr!

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------
vorige Seite nächste Seite

 WC Wagenverleih  Bürgerinfo
FF-Roggendorf
Dorfstraße 9
3382 Roggendorf
Tel: 02754/6215

ffroggendorf12221@gmail.com

Kdt. Ing. Markus Schaberger
0664/1513969
Kdt.Stv. Martin Sterkl
0664/8738485
Einsätze NÖ TOPlist
FREIWILLIGE FEUERWEHR ROGGENDORF